OHNE 23. MANN BZW. FRAU GEHT ES NICHT!!!


Du interessierst dich für Fussball und möchtest das Spiel einmal aus einer ganz anderen Perspektive betrachten?

Du bist kein „Messi“, „Ronaldo“ oder „Schweinsteiger“? – das macht nichts! Auf diese Weise kannst du deinem Sport und deinem Verein treu bleiben, bleibst in Bewegung und erreichst etwas mit Einsatz und Leistungsbereitschaft. Auch wenn du selbst in der Jugend Fußball spielst, lässt sich beides verbinden!

Du willst Fußball verstehen? – Als Unparteiischer erwirbst du die notwendige Regelkenntnis und entwickelst Regelverständnis. Durch regelmäßige Schulungen bleibst du stets auf dem Laufenden!

Du willst selbstständig Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen und bist darüber hinaus teamfähig? Das Hobby der Schiedsrichterei gibt dir die Möglichkeit dazu.

 

Ist dein Interesse geweckt? Sprich einfach einen unserer erfahrenen Schiedsrichter an, um ein wenig mehr über das Schiedsrichterwesen zu erfahren!

Unsere Schiedsrichter:

 
Christian Kascha
mobil   +49 151 157 781 28
 
Frank Mutz
mobil   +49 176 960 108 88
 
 
 

 

Weiter genießt du als Schiedsrichter folgende Vorteile:

  • Die Schiedsrichterausstattung (Trikot, Hose, Stutzen) wird vom Verein gestellt
  • Die Fahrtkosten zu den Spielen werden ersetzt
  • Darüber hinaus gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen
  • Der Schiedsrichterausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spiele des Deutschen Fussball-Bundes, dies gilt grundsätzlich für die Bundesliga sowie die zweite Bundesliga.
  • Auf Anfrage beim DFB in Frankfurt erhält man Freikarten für Länderspiele der Nationalmannschaft!

 

Überzeugt?! So wirst du Schiedsrichter:

Voraussetzungen: Mindestalter 12 Jahre, zudem Mitglied in einem Fußballverein, Interesse am Fußball, Einsatzbereitschaft für jährlich mindestens 20 Spielleitungen und Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen an acht bis zwölf Tagen pro Jahr.

Ausbildung: Je nach Landesverband 20 bis 50 Unterrichtsstunden im Zeitraum von drei bis zwölf Ausbildungstagen innerhalb von einer Woche bis sechs Wochen. Dabei Einführung in die Grundzüge der Fußballregeln.

Prüfung: Schriftliche (Beantwortung von Regelfragen) und auch körperliche Prüfung (zum Beispiel 1.300-m-Lauf in sechs Minuten).

Einsätze: Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt möglichst Betreuung durch erfahrene Kollegen ("Paten").

Aufstieg: Bei Eignung können gegebenenfalls auf Kreis- und Bezirksebene zwei Klassen in einem Jahr übersprungen werden. Ab Landesliga benötigt jeder Kandidat pro Spielklasse grundsätzlich ein Jahr. Bis in die Bundesliga sollen mindestens sechs bis acht Jahre veranschlagt werden. Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt.

Finanzen: Die Sportkleidung wird normalerweise vom Verein gestellt. Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt, daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen zwischen 5€ (Schülerspiele), 300€ (Regionalliga), 750€ (3. Liga), 1800€ (2. Bundesliga) und 3600€ (Bundesliga).

Anmeldungen: Über den Verein, oder schriftlich beim

Schiedsrichter-Vereinigung Helmstedt
Henry Menzel
Triftweg 73
38350 Helmstedt
Mail: Henry Menzel